Archäologie.com - Nachrichten aus der archäologischen Forschung

Nachrichten aus der archäologischen Forschung

Ägyptische Hieroglyphen Jerash Jordanien Röische Helme Stonehenge

Tübingen / Schöningen

Foto: Pixabay
300.000 Jahre altes Elefanten-Skelett entdeckt

Er war drei Meter groß - rund sieben Tonnen schwer - und hatte zwei Meter lange Stoßzähne. Archäologen der Universität Tübingen haben an einer Grabungsstelle in Niedersachsen das fast vollständige Skelett eines steinzeitlichen Waldelefanten entdeckt.

Das Tier lebte vermutlich vor 300.000 Jahren und war mit zahlreichen Artgenossen unterwegs. Dies beweisen die dort ebenfalls aufgefundenen Fußabdrücke. Bei den Knochen handele es sich um einen in Deutschland bisher einmaligen Fund, so die Forscher.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Am Wochenende ist "Römer im Schein der Fackeln" „Römer im Schein der Fackeln“, heißt es dieses Wochenende wieder im römischen Freilichtmuseum Hechingen-Stein.
Foto: RTF.1
Offener Brief: Conard fordert Erhalt des Archäoparks Vogelherd Der Tübinger Archäologe Nicholas Conard hat sich wegen des Archäoparks Vogelherd in Niederstotzingen in einem offenen Brief an die Landesregierung Baden-Württemberg gewandt.
Foto: Tabea   Koch
Hightech-Kleber aus der Steinzeit Forscher der Universitäten Tübingen und Kapstadt haben eine Art Superkleber aus der Steinzeit entdeckt.

Weitere Meldungen