Archäologie.com - Nachrichten aus der archäologischen Forschung

Nachrichten aus der archäologischen Forschung

Ägyptische Hieroglyphen Jerash Jordanien Röische Helme Stonehenge

Grabenstetten

Foto: RTF.1
Unterirdisches Abenteuer - Falkensteiner Höhle gewinnt Outdoor-Award

Mit der Falkensteiner Höhle bei Grabenstetten und den geführten Touren durch die aktive Wasserhöhle hat die Tourismusgemeinschaft "Mythos Schwäbische Alb" jetzt den Outdoor-Award Baden-Württemberg gewonnen.

Das "unterirdische Abenteuer" auf der Alb konnte die Jury überzeugen und sich somit gegen vier weitere Finalisten durchsetzen. Der Outdoor-Award zeichnet seit letztem Jahr "besondere Naturerlebnisse und herausragende touristische Angebote" aus.

Er wird ausgeschrieben von der Tourismus Marketing Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit der Messe Stuttgart, der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay
300.000 Jahre altes Elefanten-Skelett entdeckt Er war drei Meter groß - rund sieben Tonnen schwer - und hatte zwei Meter lange Stoßzähne. Archäologen der Universität Tübingen haben an einer Grabungsstelle in Niedersachsen das fast vollständige Skelett eines steinzeitlichen Waldelefanten entdeckt.
Foto: RTF.1
Heuneburg und Ipf - Bund fördert Keltenstätten Der Bund fördert zwei bedeutende keltische Fundstätten in Baden-Württemberg und unterstützt damit die Keltenkonzeption des Landes.
Foto: RTF.1
Der Ipf von Bopfingen - Exkursionen & Ausflüge zum hallstattzeitlichen Fürstensitz Auffällig liegt er in der Landschaft - der Ipf, der Hausberg von Bopfingen im Umfeld des Nördlinger Rieses. Geologisch ein Zeugenberg, zeugt sein planiertes Gipfelplateau vom keltischen Fürstensitz der Hallstattzeit. Wanderer werden mit hervorragender Aussicht auf Albanstieg und Albvorland bis ins Nördlinger Ries belohnt. Jüngst wurde der Ipf vom Land in ein neues Kulturkonzept rund um bedeutende Keltenstätten in Baden-Württemberg aufgenommen.

Weitere Meldungen