Archäologie.com - Nachrichten aus der archäologischen Forschung

Nachrichten aus der archäologischen Forschung

Ägyptische Hieroglyphen Jerash Jordanien Röische Helme Stonehenge

Ammerbuch-Pfäffingen

Foto: RTF.1
Graben & Gräber - Neue Funde bei archäologischer Grabung

Bei archäologischen Grabungen bei Ammerbuch-Pfäffingen haben Forscher des Landratsamts für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart und der Universität Tübingen im Bereich einer bereits aufgedeckten Siedlung - RTF1 berichtete - neue Siedlungsstrukturen entdeckt.

In der sogenannten „Lüsse" am nordwestlichen Ortsrand vom Ammerbuch-Pfäffingen kam ein Grabensystem ans Tageslicht, das einst die jungsteinzeitliche Siedlung umgab. Bereits im letzten Jahr wurde deutlich, dass das Areal wohl auch als Bestattungsplatz genutzt wurde.

Damals hatten die Wissenschaftler das Grab eines ca. vierjährigen Mädchens entdeckt. Im Frühjahr dieses Jahres wurde darüber hinaus das Grab einer Frau im Alter zwischen 30 und 40 entdeckt und dokumentiert.

Die naturwissenschaftliche Analyse der aktuellen Funde bieten neue Einblicke zum Beginn von Ackerbau und Viehzucht in Südwestdeutschland.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay
300.000 Jahre altes Elefanten-Skelett entdeckt Er war drei Meter groß - rund sieben Tonnen schwer - und hatte zwei Meter lange Stoßzähne. Archäologen der Universität Tübingen haben an einer Grabungsstelle in Niedersachsen das fast vollständige Skelett eines steinzeitlichen Waldelefanten entdeckt.
Foto: RTF.1
Heuneburg und Ipf - Bund fördert Keltenstätten Der Bund fördert zwei bedeutende keltische Fundstätten in Baden-Württemberg und unterstützt damit die Keltenkonzeption des Landes.
Foto: RTF.1
Der Ipf von Bopfingen - Exkursionen & Ausflüge zum hallstattzeitlichen Fürstensitz Auffällig liegt er in der Landschaft - der Ipf, der Hausberg von Bopfingen im Umfeld des Nördlinger Rieses. Geologisch ein Zeugenberg, zeugt sein planiertes Gipfelplateau vom keltischen Fürstensitz der Hallstattzeit. Wanderer werden mit hervorragender Aussicht auf Albanstieg und Albvorland bis ins Nördlinger Ries belohnt. Jüngst wurde der Ipf vom Land in ein neues Kulturkonzept rund um bedeutende Keltenstätten in Baden-Württemberg aufgenommen.

Weitere Meldungen